Malerei Gebrauchsgrafik Künstlerpuppen Textile Gestaltung

Textile Gestaltung

Quilts

Das Roadrunner-Quilt

in fast fertigem Zustand

Das Vogelquilt war eines meiner ersten Quilts. Es beruhte auf einem Stück, das ich von der bekannten amerikanischen Quiltkünstlerin Jude Hill geschenkt bekam.

Es folgte "Josephs bunter Rock", ein Bilderquilt mit einer Mischung aus Appliqué, Stickerei, Stoffmalerei und Objets Trouvés wie Stückchen Pelz oder gewebter Borte. Es wurde nach Fertigstellung, entsprechend der biblischen Erzählung, mit roter Farbe behandelt, als sei es Beweisstück einer Bluttat in einem der ältesten schriftlich überlieferten Kriminalstück der Menschheitskultur. Es ist ein Art Quilt, kein tragbares Kleidungsstück und nur auf der Vorderseite mit Quilt-Applikationen versehen.

Museumsquilt

Das Museumsquilt ist eine Kombination aus gemalten und applizierten Teilen, die einen Gang durch ein Museum für Ethnografie darstellen.

Bentes Quilt

auf einer Wippe

Für meine Großnichte schuf ich dieses farbenfrohe Quilt, das in einer speziellen asiatischen Technik mit dem Namen "Korak" genäht wurde. Es besteht aus einer Menge von Einzelquadraten, die am Schluss zusammengenäht wurden. Diese Technik ist in Amerika als "Quilt-as-you-go" bekannt.

Stickerei

Biscornu

"Zweihörner", Nadelkissen mit bestickter Oberfläche, haben ihren Namen von den Spitzen, die entstehen, wenn man zwei Quadrate um 45° versetzt zu einem plastischen Gebilde zusammennäht. Diese habe ich mit Blumengarn bestickt.

Kleine Tasche

Wollstickerei gehört zu den Freizeitfreuden, die ich, angeleitet von meiner Großmutter, schon als junges Mädchen ausgeführt habe. Mit über 60 habe ich mich wieder darauf besonnen und mir meine Dekors selber entworfen. Vielfach habe ich ohne Entwurf drauflosgestickt.

Weberei

Tischläufer

Auch etwas Weberei ist mit im textilen Paket meiner Schöpfungen. In einer Art Kelimtechnik habe ich einen kleinen Tischläufer für meine Schwiegermutter herstestellt.